Siemens Geschirrspüler

Ein Siemens Geschirrspüler ist ein Küchengerät zur maschinellen Reinigung von Töpfen, Geschirr, Gläsern und Essbesteck. Durch das Zusammenwirken der Faktoren Zeit, mechanische Energie, Temperatur und Chemie wird das Spülgut gereinigt. Rotierende Düsen spritzen längere Zeit die stark alkalische Spüllauge gegen die Geschirrteile. Dabei ist der hohe pH-Wert der Lauge ebenso wichtig zum Lösen des Schmutzes wie der Druck und Volumenstrom der Wasserstrahlen.

Bei einer Untersuchung im Jahr 2000 gaben laut Öko-Institut 51 Prozent der Haushalte in Deutschland an, eine Spülmaschine zu besitzen.

Siemens Geschirrspüler gibt es in verschiedenen Bauarten, ganz nach Ihren jeweiligen Bedürfnissen: Standgeräte, Unterbaugeräte, Einbaugeräte (integriert) und Einbaugeräte (vollintegriert). Siemens Geschirrspüler der speedMatic-Baureihe gehören weltweit zu den schnellsten und sparsamsten bei perfekten Spülergebnissen. Die intensiveZone, die varioSchublade und der dosierAssistent sind nur einige von vielen herausragenden Features der neuen Siemens Geschirrspüler. Als Weltneuheit hat Siemens Zeolith®-Mineralien eingebaut, die über ihre Oberfläche Feuchtigkeit aufnehmen und in Wärmeenergie umwandeln. Somit sind die speedMatic-Geschirrspüler mit Zeolith®-Trocknen die Weltrekordhalter im Stromsparen. Das Zeolith®-Mineral hat die Fähigkeit, Feuchtigkeit aufzunehmen und in Energie umzuwandeln. Damit sorgt das wandlungsfähige Mineral für eine schnellere und energieeffiziente Trocknung des Geschirrs.

Was bei der Küchenplanung bisher undenkbar war, ist jetzt möglich: Die neuen einbaufähigen Siemens Geschirrspüler spülen da, wo es Ihnen am besten passt und lassen sich optimal auch in sockelfreie Küchen integrieren: Die Modular- und Compact-Geschirrspüler von Siemens.