Siemens Kochfeld

Ein modernes Siemens Kochfeld ist ein Gerät zum Erhitzen von Töpfen und Pfannen. Dabei erhitzt sich die Kochplatte und gibt dabei Wärme an den Top oder die Pfanne und damit an das Gargut ab.

Traditionell ist ein Kochfeld Teil eines Herdes, bei dem das Kochfeld oben liegt und ein Backofen darunter. Heutzutage werden beide Funktionen allerdings meist auf zwei separate Einbaugeräte, eben das Kochfeld sowie den Backofen, aufgeteilt. Nutzer erfreuen sich gerade beim Siemens Kochfeld einer besseren Handhabung sowie einer größeren Flexibilität hinsichtlich der Küchenplanung.

Ein Siemens Kochfeld hat meist vier Kochzonen zum gleichzeitigen Erwärmen von mehreren Töpfen und Pfannen. Es gibt auch Modelle mit weniger und welche mit bis zu sechs Kochzonen. Die Kochzonen beim Siemens Kochfeld hat meist unterschiedliche Größen und Heizleistungen, damit verschiedene Topfgrößen ohne allzu großen Energieverlust erwärmt werden können.

Ein Siemens Kochfeld für den kombinierten Einbau mit einem Herd wird über Herdknebel bedient und macht so richtig Lust aufs Kochen. Bei der Beheizungsart haben Sie die Wahl: Klassisch mit herkömmlichen oder für das schnelle Abkochen optimierten highSpeed-Kochzonen oder, ganz innovativ, schnell, sicher und leicht zu reinigen: Mit powerInduktion.

„Leichte Küche“ ist ein häufig und gerne genutzter Begriff für gesunde, kalorienreduzierte Schlemmereien. Mit einem Siemens Kochfeld können Sie ihn aber auch auf Ihre Küche selbst beziehen, denn mit vielen cleveren und innovativen Funktionen macht ein Siemens Kochfeld auch das Kochen wesentlich leichter, komfortabler und entspannter.